Fida

[Ebook] Fida By Stefanie Maucher – Johndore.co.uk
  • ebook
  • 260 pages
  • Fida
  • Stefanie Maucher
  • German
  • 04 November 2018

About the Author: Stefanie Maucher

Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Fida book, this is one of the most wanted Stefanie Maucher author readers around the world.


FidaNach Einem Besuch In Der Stadtb Cherei Wurde Laura Zum Letzten Mal Gesehen Was Ist Mit Ihr Geschehen Wie Gehen Ihre Eltern Mit Dem Verschwinden Des Einzigen Kindes Um Das Erz Hlt Stefanie Maucher In Ihrem Neuen Thriller FIDA Was W Rden Sie Tun, Wenn Ihr Kind Einfach Verschwindet Wenn Sie Nicht Wissen Ob Es Noch Am Leben Oder Schon Tot Ist W Rde Ihre Familie N Her Zusammenwachsen Oder Unter Der Last Auseinanderbrechen Wann W Rden Sie Die Hoffnung Aufgeben Und Wie Weit W Rden Sie Gehen, Wenn Sie Den T Ter Finden

You may also like...

10 thoughts on “Fida

  1. Katja Piel says:

    Moment, ich muss mich erstmal sammeln Und au erdem bin ich eigentlich viel zu m de, denn wegen Fida habe ich bis halb zwei nachts gelesen Konnte ich danach direkt einschlafen Was f r ne bl de Frage ist das denn NEIN, konnte ich nicht, vielen Dank auch, Frau Maucher.Ich bin ja bekannt daf r, dass ich keine Inhalte in meinen Rezensionen wiedergebe, sondern ausschlie lich meine Gef hle, die ich beim Lesen hatte Und da hatte ich gef hlsm ssig echt viel zu tun.Maucher hat ein pikantes Thema aufg Moment, ich muss mich erstmal sammeln Und au erdem bin ich eigentlich viel zu m de, denn wegen Fida habe ich bis halb zwei nachts gelesen Konnte ich danach direkt einschlafen Was f r ne bl de Frage ist das denn NEIN, konnte ich nicht, vielen Dank auch, Frau Maucher.Ich bin ja bekannt daf r, dass ich keine Inhalte in meinen Rezensionen wiedergebe, sondern ausschlie lich meine Gef hle, die ich beim Lesen hatte Und da hatte ich gef hlsm ssig echt viel zu tun.Maucher hat ein pikantes Thema aufgegriffen Ein Thema, das jede Mutter, jeden Vater vor Angst stocken l sst Was machst du, wenn dein Kind nicht mehr nach Hause kommt Was tust du, wenn es sogar l nger nicht Hause kommt Welche Gedanken gehen dir durch den Kopf Welche ngste und wie meisterst du dein Leben Das sind alles Fragen, mit denen man sich einfach nicht auseinandersetzen WILL Weil man denkt, das w rde mir nicht passieren.Tatjana und Jochen ist genau das passiert und sie m ssen damit umgehen Nun k nnte man meinen, okay, netter Stoff f r ein Buch, k nnte interessant sein, das mal zu lesen Bestimmt geht es um die Ermittlung, denn es ist ja ein Thriller und ein bisschen um Mutter und Vater, vielleicht Freunde oder der nette Onkel, der verd chtigt wird Weit gefehlt Maucher hat den Thriller so ganz anders umgesetzt und setzt den Leser in eine Achterbahn der Gef hle Die Story geht so tief ins Herz, das es weh tut.Mit Fida ist Maucher ein excellentes Werk gelungen, das so abscheulich real ist, das es mich immer noch sch ttelt Sie schreibt aus der Sicht des T ters, aus Tatjanas Sicht, aus Lauras Sicht, aus Jochens Sicht, bis hin zu allen Nebenfiguren, die alle eine spezielle Rolle spielen Dieses Werk hat die Bezeichnung Thriller verdient.Maucher hat eine einzigartige Sprache, die sich, wortgewaltig wie sie ist, nachhaltig in das Leserhirn brennt Wer gerne weitere Werke von ihr lesen m chte, sollte unbedingt hier zugreifen Kalte BerechnungFranklin Gothic MediumUnd nein, wirklich b se bin ich ihr nicht, weil sie mir den Schlaf geraubt hat Dieses Buch kann man nicht mehr weglegen Ich musste weiterlesen

  2. Lovely Girl says:

    Es ist schon ein Jahr her, als Tatjanas Tochter Laura zuletzt in der Stadtb cherei gesehen wurde Die Polizei nimmt einen Verd chtigen fest, bis der seine Unschuld beweisen kann und sich das Leben nimmt Tatjana ist fest davon entschlossen, dass Laura entf hrt wurde und begibt sich selbst auf die Suche Dabei merkt sie nicht, dass sogar ihre Beziehung zu Scheitern beginnt Auf der anderen Seite f hrt Tom ein sorgenfreies Leben Er ist attraktiv, hatte seine sch ne Kindheit in vollen Z gen genoss Es ist schon ein Jahr her, als Tatjanas Tochter Laura zuletzt in der Stadtb cherei gesehen wurde Die Polizei nimmt einen Verd chtigen fest, bis der seine Unschuld beweisen kann und sich das Leben nimmt Tatjana ist fest davon entschlossen, dass Laura entf hrt wurde und begibt sich selbst auf die Suche Dabei merkt sie nicht, dass sogar ihre Beziehung zu Scheitern beginnt Auf der anderen Seite f hrt Tom ein sorgenfreies Leben Er ist attraktiv, hatte seine sch ne Kindheit in vollen Z gen genossen, das Haus von seinen Eltern geerbt und einen guten Job Doch er hatte immer nur einen Wunsch gehabt, den ihm niemand erf llte einen Hund Sein Vater, der nun im Pflegeheim ist, hielt seinen Sohn f r einen kleinen Sadisten und kaufte ihm keinen Hund, nachdem er zwei Tiere auf brutalste Weise qu lte Nun hat er sich einen angeschafft Bei jedem Besuch im Pflegeheim erz hlt er seinem Vater von seiner H ndin Fida und was er mit ihr anstellt Seine Fida ist seit einem Jahr in dem kleinen Keller eingesperrtKritik Bei diesem Buch von Stefanie Maucher fehlen mir einfach die Worte Nach Cody Mcfadyens Der Menschenmacher habe ich nie damit gerechnet noch in diesem Jahr so ein hnliches Werk zu lesen Es ist ein Thriller mit dem Hauptthema Missbrauch an Kinder Es f ngt damit an, dass Tatjana verzweifelt auf jeden Beweis, der ihr ihre Tochter zur ckholen k nnte, hofft Obwohl jeder an Lauras R ckkehrt zweifelt, versucht sie nicht aufzugeben Das macht die Mutter f r mich zu einer starken Pers nlichkeit, denn sie hat nicht nur ihre Tochter verloren, sondern die St tze in ihrem Leben Die Figur Tom wurde grandios erschaffen b sartig, gef hlslos, herzlos und pervers Seine krankhaften Fantasien, die er schon als Kind auslebte, muss Laura ber sich ergehen lassen Im Kindesalter fing er schon damit an, seine Mitsch ler zu qu len und Tiere zu t ten Seine Eltern sahen immer weg Nun gibt Tom seinem Vater die Schuld, h tte dieser ihm einen Hund gekauft, w rde er heute Laura nicht bei sich haben Ich habe nun ein neues Haustier, Vater Eins, das ich mir schon lange gew nscht habe Sie hei t Fida, ist noch ganz jung und hat noch ein wenig Erziehung n tig Fida w rde dir gefallen, Vater Er hat es sich krankhaft ausgew hlt, seinem Vater die letzten Tage im Pflegeheim zur H lle zu machen und mutiert zum Teufel im menschlichen K rper Die entscheidende Rolle spielt Laura, die eingesperrt und missbraucht wurde Stefanie Maucher hat es ohne viele Worte geschafft, Lauras Psyche zu zerst ren und dem Leser die Lage eines 14 j hrigen M dchens in der Hand eines Psychopathen realistisch darzustellen Die Dialoge zwischen den Protagonisten waren zwischendurch so extrem, dass sie mir G nsehaut bereiteten Mit dem einfachen Schreibstil, lie sich das Werk sehr gut lesen Die Autorin hat nicht drumherum geredet, sondern ist oftmals zum Punkt gekommen Frau Maucher schaffte es, dass das Leid von Laura einem das Herz zerriss und man Tom hasste Nach dem ersten Kapitel hatte mich dieses Werk in seinen Bann gerissen und ich konnte es nicht aus der Hand legen Es gibt keine Kritikpunkte auszusetzen.Wichtig ist, dass man das Datum nicht bersieht, denn es spielt bis zum Ende hin eine bedeutende Rolle Fazit Bilder von Stefanie MaucherIch habe dieses wundervolle Werk in einem Rutsch verschlungen Die Handlung, die Charaktere und der Schreibstil sind sehr gut bestimmt Gro es Respekt an Stefanie Maucher, die es geschafft hat, so ein grausames Thema ohne viele Worte anzusprechen Es ist mein Jahres Highlight 2013

  3. Heike Herrmann says:

    Zur Story Die 13j hrige Laura ist ein ganz nettes M dchen von nebenan.Sie liest gerne und kann stundenlang in die Welt der B cher eintauchen.Sie schw rmt zum ersten Mal von einem Jungen das darf aber nat rlich niemand erfahren.Andererseits m chte sie aber auch mehr wie andere M dels in ihrem Alter sein deswegen hasst sie ihre kindische Hello Kitty Tasche , ein Geschenk ihrer Eltern Und sie w rde sich auch so gerne endlich mal schminken Doch das darf sie erst ab ihrem 14 Geburtstag Desw Zur Story Die 13j hrige Laura ist ein ganz nettes M dchen von nebenan.Sie liest gerne und kann stundenlang in die Welt der B cher eintauchen.Sie schw rmt zum ersten Mal von einem Jungen das darf aber nat rlich niemand erfahren.Andererseits m chte sie aber auch mehr wie andere M dels in ihrem Alter sein deswegen hasst sie ihre kindische Hello Kitty Tasche , ein Geschenk ihrer Eltern Und sie w rde sich auch so gerne endlich mal schminken Doch das darf sie erst ab ihrem 14 Geburtstag Deswegen schiebt sie auch ein wenig Frust auf ihre Eltern, die sie aber auch unheimlich liebt.Am 06.M rz 2012 wird sie von einem Mitsch ler ge rgert und was Laura am meisten frustriert ist, das ihre vermeintlich beste Freundin auch noch mit gelacht hat.W tend und verletzt hetzt sie zur Bibliothek um ein wenig runter zu kommen Doch als sie sich gerade in einem Buch vertieft hat, berkommt sie pl tzlich ein seltsames Gef hl Als w rde sie jemand beobachten Au erdem wird sie auch noch von einem lteren Mann angequatscht und so beschlie t sie rasch nach Hause zu gehen.Sie verl sst die Bibliothek und ahnt nicht, das sie sich Schritt f r Schritt direktin die H lle begibt Meine Meinung Ich kann einfach nur sagen Wow, was f r ein grandioses Buch Die Story hat mich einfach absolut umgehauen Nach Beendigung des Buches war ich erst mal sprachlos und musste das gelesene sacken lassen.Wenn man das Buch beginnt sollte man sich klar sein, das man sich auf eine emotionale Achterbahnfahrt begibt und manchmal denkt man, die Autorin hat den Sicherheitsgurt vergessen.Mir war Laura nat rlich gleich sympathisch Ein etwas sch chternes M del, das geh nselt wird Da w rde man ihr nat rlich am liebsten gleich sch tzend zur Seite stehen Doch was sie noch alles erleben muss, grenzt schier an das unmenschliche.Der Entf hrer ist f r mich eine Bestie in Menschengestalt.Ich habe schon viele Psycho Thriller und Horrorb cher gelesen, doch noch nie empfand ich beim lesen selbst so einen Hass, wie bei ihm.Seine B sartigkeit und sein Sadismus wird extrem gut beschrieben und alleine bei der Vorstellung, ihm nachts im Dunkeln zu begegnen, jagt es mir eine G nsehaut ber den R cken.Sehr gut hat mir auch die Erz hlart in verschiedenen Zeitabschnitten gefallen.Wir begleiten u.a Laura und den Entf hrer im Jahr 2012.Und ihre Mutter Tatjana und noch einige andere Figuren im Jahr 2013.Tatjana hat die Suche nach ihrer Tochter nie aufgegeben, h ngt weiterhin w chentlich Suchplakate in der Umgebung auf, scheint aber bald an ihrer Verzweiflung zu Grunde zu gehen.Ebenso steht ihre Ehe mit Jochen auf der Kippe.Jeder hat seine eigene Art, mit dem Verschwinden der Tochter umzugehen.Empfinden tun sie im Grunde haargenau das Gleiche, aber sie k nnen verbal nicht mehr auf einen Nenner kommen.Jedenfalls nicht, so lange Laura als Vermisst gilt.Ob Laura jemals wieder auftauchen wird, oder warum das Buch Fida hei t,das m sst ihr selbst lesen Und eines kann ich euch verraten, wenn ihr euch diese hochspannende, mitrei ende Story entgehen lasst, seid ihr selbst Schuld Ich jedenfalls, habe schon lange nicht mehr ein Buch so verschlungen.Allerdings ist das Buch nichts f r schwache Nervendenkt an die Achterbahnfahrt ohne Sicherheitsgurt Fazit Absolute Leseempfehlung

  4. Katharina says:

    Zum Buch Fida von Stefanie Maucher ist ein Thriller, der am 26.03.2013 bei CreateSpace Independent Publisjing Platform erschienen ist Zu beziehen z.B hier Taschenbuch oder ebook Klappentext Nach einem Besuch in der Stadtb cherei wurde Laura zum letzten Mal gesehen Was ist mit ihr geschehen Wie gehen ihre Eltern mit dem Verschwinden des einzigen Kindes um Das erz hlt Stefanie Maucher in ihrem neuen Thriller FIDA Was w r Zum Buch Fida von Stefanie Maucher ist ein Thriller, der am 26.03.2013 bei CreateSpace Independent Publisjing Platform erschienen ist Zu beziehen z.B hier Taschenbuch oder ebook Klappentext Nach einem Besuch in der Stadtb cherei wurde Laura zum letzten Mal gesehen Was ist mit ihr geschehen Wie gehen ihre Eltern mit dem Verschwinden des einzigen Kindes um Das erz hlt Stefanie Maucher in ihrem neuen Thriller FIDA Was w rden Sie tun, wenn ihr Kind einfach verschwindet Wenn Sie nicht wissen ob es noch am Leben oder schon tot ist W rde Ihre Familie n her zusammenwachsen oder unter der Last auseinanderbrechen Wann w rden Sie die Hoffnung aufgeben Und wie weit w rden Sie gehen, wenn Sie den T ter finden Die Story Laura wird entf hrt und ihre Eltern sind verzweifelt W hrend der Vater irgendwann resigniert sucht die Mutter weiter, immer weiter In diesem Buch erfahren wir, wie das Leben der Eltern nach dem Verschwinden weitergeht, au erdem gibt es die gleiche Geschichte aus Sicht der Entf hrten und aus Sicht des T ters.Schreibstil, Perspektiven, Aufbau Die Story ist in der dritten Person geschrieben und in 27 Kapitel unterteilt, au erdem gibt es verschiedene Handlungsstr nge aus Sicht unterschiedlicher Personen und zu unterschiedlichen Zeiten Zur Orientierung helfen Datumsangaben.Covergestaltung Das Cover ist in schwarzwei gehalten und zeigt ein M dchen, dessen Augen ngstlich aussehen und dem von hinten der Mund zugehalten wird.Zum Autor Stefanie Maucher wurde 1976 in Stuttgart geboren und lebt, nach einem mehrj hrigen Ausflug nach Graz in sterreich, mit einem Mann und zwei Kindern im Baden W rttembergischen Schorndorf Als situationsangepasste Lebensk nstlerin sammelte sie Erfahrung in verschiedenen Berufszweigen und widmet sich nun ihrem heimlichen Kindheitstraum, dem Schreiben spannender Geschichten Sie ver ffentlichte bereits den Roman Franklin Gothic Medium Dar ber hinaus erschien im Juli 2012 ihr erstes Werk Kalte Berechnung beim ebook Verlag dotbooks Die Autorin im Internet www.facebook.com stefanie.maucher.5Meine Meinung Dieses Buch ist schonungslos Es ist kein Thriller mit Happy End, sondern eine authentische Geschichte, die leider jedem jungen M dchen passieren k nnte.Der Leser wird von Beginn an gefesselt und man taucht tief in die Geschehnisse ein, bis zum Schluss wei man nicht, wie es am Ende ausgeht.F r mich als Mutter ist es schwer zu sagen, ich fand das Buch gut, denn eigentlich ist es ein sehr ernstes Thema, aber ich bin der Meinung, dass die Autorin dieses Thema hervorragend in ein Buch verpackt hat und das Ziel eines Buches, den Leser zu besch ftigen, sehr gut getroffen hat Au erdem ist es ihr gelungen, den Leser dazu zu bringen, sich mit der Story zu besch ftigen und zumindest bei mir wird es noch eine Weile im Kopf bleiben.Sehe ich das Buch jetzt mal als rein fiktive Geschichte, ohne den Gedanken, dass so etwas jederzeit passieren k nnte, dann w rde ich sagen, es ist ein hervorragendes, spannendes und fesselndes Buch.Daher spreche ich eine Empfehlung aus f r diesen Thriller und vergebe 5 Sterne

  5. Mikka Gottstein says:

    Pro Die Mutter Lauras ist in ihrer Verzweiflung, ihren ngsten und ihrer Entschlossenheit glaubhaft und anteilerregend portraitiert Die Entf hrung Lauras frisst sich wie ein Krebsgeschw r in ihr Leben und vergiftet alles ihre Freundschaften, ihre Ehe Vom Vater erf hrt man weniger, aber auch seine Handlungsweisen und Gedanken fand ich gut nachvollziehbar Der Schreibstil ist gut und fl ssig zu lesen, und meiner Meinung nach gibt er die Stimmen der jeweiligen Figuren meist authentisch wieder Pro Die Mutter Lauras ist in ihrer Verzweiflung, ihren ngsten und ihrer Entschlossenheit glaubhaft und anteilerregend portraitiert Die Entf hrung Lauras frisst sich wie ein Krebsgeschw r in ihr Leben und vergiftet alles ihre Freundschaften, ihre Ehe Vom Vater erf hrt man weniger, aber auch seine Handlungsweisen und Gedanken fand ich gut nachvollziehbar Der Schreibstil ist gut und fl ssig zu lesen, und meiner Meinung nach gibt er die Stimmen der jeweiligen Figuren meist authentisch wieder.Spannend ist der Roman von Anfang bis Ende Nat rlich will man wissen wird Laura berleben, ihr Martyrium ein Ende finden Werden ihre Eltern, so oder so, jemals wieder ein normales und gar gl ckliches Leben f hren Die berraschende Wendung gegen Ende die ich hier noch nicht verraten will hat mich eiskalt erwischt das hatte ich nicht kommen sehen Das Cover ist beklemmend und erschreckend und gibt dadurch die Atmosph re des Buches angemessen wieder Kontra Die Geschichte ist leider nicht so weit hergeholt und daher auch nicht herausragend originell Man denke an Natascha Kampusch und hnliche F lle Laura blieb f r mich seltsam farblos Bei all ihrer Pein, ihrer Angst, ihrer Verzweiflung habe ich nur wenig davon gesp rt, was f r ein Mensch sie eigentlich hinter all dem ist Die Geschichte reduziert sie meist auf ihr Leiden was mich direkt zu meinem Hauptkritikpunkt bringt Ist es ethisch vertretbar, so drastisch und gnadenlos die Folter einer 13 j hrigen zu beschreiben auch wenn es sich um eine fiktive Gestalt handelt Ihre Vergewaltigung, ihre Dem tigung, ihre Schmerzen Wo endet die Spannung, die einem Thriller innewohnen sollte, und beginnt der sensationsgeile Voyeurismus Der T ter kam mir recht eindimensional vor sadistisch, grausam, gnadenlos Er hat keine positiven Eigenschaften, keine Hintergrundgeschichte, die zumindest ansatzweise erkl ren k nnte, wie er so geworden ist Er ist, wie er ist, Punkt.Viel, wenn nicht das Meiste der Spannung, beruht auf dem Schockfaktor Wenn Kinder misshandelt und gequ lt werden, nimmt man automatisch Anteil, ist best rzt Nur gegen Ende des Buches kam f r mich dar ber hinausgehende Spannung auf, als Lauras Mutter damit beginnt, auf eigene Faust zu handeln, da die Polizei ihr nicht helfen kann oder will.Das Ende hat mich nicht 100%ig berzeugt und erschien ein wenig abrupt Zusammenfassung Ich konnte das Buch nicht weglegen, obwohl ich des fteren das Gef hl hatte, dass es zu weit ging Bei mir hinterlie es einen schalen Geschmack, eine leichte belkeit, fast ein Schuldgef hl Ich w rde es wohl nicht weiterempfehlen, was allerdings nicht am handwerklichen K nnen der Autorin liegt, sondern ausschlie lich am kontroversen Inhalt

  6. KruemelGizmo says:

    Ein Jahr ist vergangen seit Tatjanas Tochter Laura das letzte Mal gesehen wurde Schnell findet sich ein Verd chtiger, der aber seine Unschuld beweisen kann Tatjana ist fest favon berzeugt das Laura entf hrt wurde und begibt sich auf die Spurensuche Eingesperrt in Verzweiflung und Trauer bemerkt sie gar nicht wie auch ihre Ehe auseinanderbricht.Tom, Sohn aus beh teten Verh ltnissen mit einem guten Job, guten Aussehen und nun auch einem eigenem Haus baut seinen Keller aus, denn er m chte dort Ein Jahr ist vergangen seit Tatjanas Tochter Laura das letzte Mal gesehen wurde Schnell findet sich ein Verd chtiger, der aber seine Unschuld beweisen kann Tatjana ist fest favon berzeugt das Laura entf hrt wurde und begibt sich auf die Spurensuche Eingesperrt in Verzweiflung und Trauer bemerkt sie gar nicht wie auch ihre Ehe auseinanderbricht.Tom, Sohn aus beh teten Verh ltnissen mit einem guten Job, guten Aussehen und nun auch einem eigenem Haus baut seinen Keller aus, denn er m chte dort seine Fantasien in die Tat umsetzen.Dieses Buch ist nichts f r schwache Nerven, denn es geht um Kindesentf hrung und missbrauch, und ich muss zugeben, sowas bringt mich an meine Grenzen Erz hlt wird die Geschichte vor allem aus der Sicht von Tatjana, der Mutter, und Tom der T ter und l uft in zwei Erz hlzeitpunkten 2012, dem Entf hrungsjahr, und 2013.Das Gef hlschaos der Mutter von Verzweiflung getrieben und oft durch Trauer und Angst um ihr Kind bet ubt wird gut und anschaulich beschrieben Auch die Ver nderung die ein solches Ungl ck auf die zwischenmenschlichen Beziehungen haben kann werden hier angeschnitten Die Passagen aus Sicht des T ters Tom sind wirklich nur schwer zu ertragen, er ist ein Sadist und Psychopath und kann dies nun mehr oder weniger ungehindert ausleben Die Beschreibungen von und mit Tom l sten bei mir wirklich Wut und Abscheu hervor.Aber die Passagen die aus Lauras Sicht erz hlen, waren f r mich am schlimmsten auszuhalten und zwischendurch berlegte ich mir, ob ich sowas wirklich lesen will Es ging mir einfach zu sehr unter die Haut das erlebte Geschehen aus der Sicht einer 13 j hrigen zu verfolgen.Der Schreibstil und Sprachwahl ist leicht und fl ssig zu lesen und dem Geschehen meiner Meinung nach angemessen Die Autorin hat mit diesem Buch eine wirlich anschauliche Geschichte ber das Thema Kindesmissbrauch geschrieben Die Beschreibungen des T ters ist gelungen, denn sie l ste bei mir genug Abscheu, Ekel und Wut hervor Aber die Charakterisierung des Vaters blieb mir hier zu schwach, da h tte ich einfach mehr Emotionen erwartet Und auch die Dynamik zwischen den Eltern kam nach keinem Empfinden zu kurz Auch die Darstellung des Verd chtigen und seiner Aussage fand ich eher unglaubw rdig.Wegen dieser kleinen Kritikpunkte vergebe ich vier von f nf Sternen

  7. Amy-Maus87 says:

    Was ist, wenn deine dreizehnj hrige Tochter spurlos verschwindet und kein Tag vergeht, in der du nicht voller Hoffnung bist, dass sie zur ckkehren wird Nichts ahnend, dass deine Tochter in dieser Zeit, die H lle auf Erden erleben muss Meine Meinung Stefanie Mauchers Geschichte ber Laura erstreckt sich gerade mal ber 200 Seiten aber es sind Seiten, die voller Emotionen und tiefen Abgr nden stecken Abgr nde, die man sich in seiner Fantasie nicht einmal ausmalen m chte.Mitten im Geschehen begin Was ist, wenn deine dreizehnj hrige Tochter spurlos verschwindet und kein Tag vergeht, in der du nicht voller Hoffnung bist, dass sie zur ckkehren wird Nichts ahnend, dass deine Tochter in dieser Zeit, die H lle auf Erden erleben muss Meine Meinung Stefanie Mauchers Geschichte ber Laura erstreckt sich gerade mal ber 200 Seiten aber es sind Seiten, die voller Emotionen und tiefen Abgr nden stecken Abgr nde, die man sich in seiner Fantasie nicht einmal ausmalen m chte.Mitten im Geschehen beginnt die Handlung und zeigt Lauras Mutter, wie sie verzweifelt nach ihrer Tochter sucht All die ngste, ihren Kummer und das Gef hl so ohnm chtig neben der Situation zu stehen, habe ich tief mit der Protagonistin empfunden Es ist sicherlich keine leichte Kost und kein Buch, welches spurlos an einem Leser vor ber zieht Auch die Qualen die Laura als Opfer erleiden muss, haben mich schwer bewegt und manches Mal inne halten lassen, bevor ich der Erz hlung weiter folgen konnte.Das Buch ist in kurzen Kapiteln unterteilt und erz hlt die Geschichte in einem schnellen durchgehend Fluss Keine Stelle fand ich berfl ssig oder gar zu lang gezogen Tanja und vor allem Laura, die der Mittelpunkt dessen waren, kamen sehr authentisch her ber und haben sich im Laufe der Geschichte sichtlich ver ndert.Aber dieses Buch w re nicht von Stefanie Maucher, wenn es nicht eine gravierende Wende geben w rde, die alles Geglaubte nochmal in den Schatten stellen wird Denn nicht alles ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint Und dies macht das Buch wieder rum zu einem ganz besonderen und au ergew hnlichen Thriller, der mir wohl noch lange im Ged chtnis bleiben wird.Ich kann dieses Buch definitiv Jedem Thriller Fan empfehlen und allen die es werden m chten Zartbesaiteten w rde ich nicht unbedingt empfehlen, das Buch nachts alleine und heimlich im K mmerlein zu lesen

  8. Katharina Renn says:

    Inhalt Laura ist dreizehn Jahre alt und ein fr hliches M dchen Sie liest unglaublich gern Eines Tages kehrt sie nicht aus der Bibliothek nach Hause zur ck Laura wurde entf hrt Der Leser durchlebt beide Seiten Er erf hrt, wie es Laura bei ihrem Entf hrer geht, was sie durchleidet, denkt, f hlt und was die Beweggr nde ihres Entf hrers sind Der Leser erf hrt aber auch, was die Entf hrung Lauras aus ihrem Umfeld macht Aus Verd chtigen, aus den Eltern Meine Meinung Der Schreibstil des Buches Inhalt Laura ist dreizehn Jahre alt und ein fr hliches M dchen Sie liest unglaublich gern Eines Tages kehrt sie nicht aus der Bibliothek nach Hause zur ck Laura wurde entf hrt Der Leser durchlebt beide Seiten Er erf hrt, wie es Laura bei ihrem Entf hrer geht, was sie durchleidet, denkt, f hlt und was die Beweggr nde ihres Entf hrers sind Der Leser erf hrt aber auch, was die Entf hrung Lauras aus ihrem Umfeld macht Aus Verd chtigen, aus den Eltern Meine Meinung Der Schreibstil des Buches ist leicht und fl ssig zu lesen Man mag ihn fast angenehm nennen Auch die Spannungskurve ist immer oben und das Buch ist nahezu ein wirkliches Lesevergn gen Fast angenehm Nahezu Lesevergn gen Warum dennoch 5 Sterne Weil dieses Buch kein Vergn gen sein will Es gibt viele B cher ber Kindesentf hrungen, weil man damit leicht mit den Gef hlen, gerade von Frauen, spielen kann Doch ich kenne keines, das so schonungslos damit umgeht Dieses Buch erz hlt ein Grauen Es fesselt seinen Leser und l sst ihn nicht mehr los, genausowenig wie Laura ihrem Entf hrer einfach entkommen kann Der Leser hangelt sich von Seite zu Seite, von der Hoffnung getrieben, dass das grauen doch auch mal ein Ende haben kann, doch die Autorin ist schonungslos.Fazit Ein Buch das unter die Haut geht Ein Buch, das besch ftigt Definitiv kein Buch f r schwache Nerven und zartbesaitete Denn obwohl es ohne viel Blut auskommt, zeigt es, wie schlimm auch psychische Gewalt sein kann Eine klare Leseempfehlung f r Hartgesottene

  9. Jacqueline Spieweg says:

    Fida,Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann und gleichzeitig kaum wagt, es aufzuschlagen, weil es einem so nah geht Was tut man, wenn das eigene Kind pl tzlich verschwindet, das Leben daran zerbricht und man dennoch weiterleben muss Stefanie Maucher schildert das einducksvoll, wortgewand, wie man es von ihr gewohnt ist und gnadenlos.Der Wechsel der Perspektiven und der Zeitebenen ist genial umgesetzt und l sst einen am Innenleben der Figuren teilnehmen ob man es will oder nicht Man Fida,Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann und gleichzeitig kaum wagt, es aufzuschlagen, weil es einem so nah geht Was tut man, wenn das eigene Kind pl tzlich verschwindet, das Leben daran zerbricht und man dennoch weiterleben muss Stefanie Maucher schildert das einducksvoll, wortgewand, wie man es von ihr gewohnt ist und gnadenlos.Der Wechsel der Perspektiven und der Zeitebenen ist genial umgesetzt und l sst einen am Innenleben der Figuren teilnehmen ob man es will oder nicht Man ist kurzzeitig beinahe erleichtert, wenn die Erz hlebene wechselt und man der einen bedr ckenden Situation entkommen kann, nur um in die n chste zu geraten und wie in einem noch tiefer in das Geschehen und die Abgr nde hineingezogen zu werden.Man kommt nicht umhin, sich zu w nschen, dem Entf hrer eigenh ndig zu erw rgen und zum Ende des Buches, nachdem Frau Maucher schonungslos mit den Hoffnungen und Emotionen der Leser umgegangen ist, m chte man auch sie manchmal w rgen, oder zumindest kr ftig sch tteln und ihr drohen Wehe, wenn du das b se ausgehen l sst Ob die Autorin am Ende dieses absolut lesenswerten Romans ein Erbarmen hatte, will ich hier nicht verraten, sondern nur so viel sagen es ist gut Schnaps im Haus zu haben Von mir bekommt Fida vorbehaltlos die volle Punktzahl

  10. Antonia says:

    Fida Stefanie Maucher Ok, ich muss mich erstmal sammeln Dieses Buch ist so grausam brutal wie herzzerreissend Laura verschwindet, nicht f r ein Tag, nicht f r zwei, nicht f r drei, f r Monate Ihre Mutter Tatjana glaubt das sie noch lebt, doch Jochen ihr Mann glaubt schon lange nicht mehr dran, dies erstmal ein kleiner Enblick in den Inhalt, aber damit solls denn auch gut sein mit der spoilerei Als ich deses Buch in der hand dachte, dachte ich v llig falsch ber dieses Ich dachte, dass es h Fida Stefanie Maucher Ok, ich muss mich erstmal sammeln Dieses Buch ist so grausam brutal wie herzzerreissend Laura verschwindet, nicht f r ein Tag, nicht f r zwei, nicht f r drei, f r Monate Ihre Mutter Tatjana glaubt das sie noch lebt, doch Jochen ihr Mann glaubt schon lange nicht mehr dran, dies erstmal ein kleiner Enblick in den Inhalt, aber damit solls denn auch gut sein mit der spoilerei Als ich deses Buch in der hand dachte, dachte ich v llig falsch ber dieses Ich dachte, dass es halt ein Buch mit FBI und Ermittlungen und halt sowas und es war einfach mal komplett falsch In dem Buch gibt es mehrere Perspektiven, die von der Mutter, der Entf hrten, des T ters und so weiter Vollkommen skrupellos Es wird wirklich beschrieben was der T ter mit ihr macht, sodass es so herzzereissend war, dass man dieses Buch nicht weglegen konnte und eben so wenig schlafen konnte, da es so nah und schrecklich mit der Realit t verbunden st.Ein sehr gelungendes Buch, welches leicht zu lesen ist Die Charaktere sind sehr gelungen und ben sehr realistische Reaktionen aus Ein tolles Buch was unter die Haut geht Antonia